Inhalte

Der Absolvent soll in der Lage sein, wichtige Handlungsfelder und noch bestehende Barrieren der Handlungsfähigkeit seiner Patienten zu erkennen und durch gezielten aktiven Einsatz der oben aufgezählten Medien/Materialien zu verbessern bzw. Kompensationsmöglichkeiten zu erarbeiten sowie seine Patienten mittels Vermittlung verschiedener Techniken zu effektivem Eigentraining anzuleiten.

Umfang

25 Unterrichtseinheiten, Hausarbeit

Notwendige Referentenqualifikation

  • 10 Jahre Berufserfahrung in einer Schwerpunktklinik oder handtherapeutischen Schwerpunktpraxis
  • Beruflicher Werdegang, aus dem Vorträge und Veröffentlichungen hervorgehen
  • Nachweis über eine Fortbildung zum Thema Methodik und Didaktik

(2 von den 3 letztgenannten müssen erfüllt sein)

Anerkennung von andernorts geleisteter Qualifikation (Äquivalenz)

Aufgrund der Komplexität des Kurses werden keine anderorts absolvierten Kurse anerkannt.

Aktuelle Kursangebote und Anbieter

Aktuelle Kursangebote finden Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungen oder direkt beim entsprechenden Fortbildungsveranstalter.