Training der Feinmotorik bei neurologischen Störungen

Bausteinreihe Neurologie

Wie kann eine betroffene Hand wieder alltagsgerecht hantieren, welche therapeutischen Möglichkeiten bei neurologisch bedingten Defiziten gibt es?
In dieser Fortbildung werden gezielte Behandlungsstrategien im Sinne von „Training der Hände“ erarbeitet und erörtert. Befundgrundlagen und-möglichkeiten für die Feststellung und Einordnung feinmotorischer Defizite nehmen ebenfalls einen wichtigen Abschnitt des Seminars ein, ausgewählte valide und reliable Testverfahren, welche ohne viel Zeit-und Materialaufwand möglich sind, werden vorgestellt. Neue evidenzbasierende Maßnahmen werden ebenso abgehandelt wie klinische Erfahrungen mit traditionellen Konzepten. Die Teilnehmer bekommen konkrete Behandlungssequenzen und Therapiematerialien vorgestellt und erarbeiten eigenständig verschiedene Möglichkeiten des Feinmotoriktrainings. Anhand von Patientenvideos und–bildern, sowie einem Exkurs in neurophysiologische Grundlagen, wird die Problematik anschaulich dargestellt und abgerundet.
Inhalte:
  • Bedingungen / Voraussetzungen für die Behandlung
  • Assessments für feinmotorische Defizite in Anlehnung an die ICF
  • AFM- Test als Befund und Leitlinie der Therapien
  • Vorstellung evidenzbasierender Therapien
  • Aufbau feinmotorischer Übungsbehandlungen, Möglichkeiten und Vorstellung von Therapiematerialien
  • Einbeziehung in den Alltag
  • Patientenbeispiele (Video / Bild)
  • Workshop: Auswahl und Erarbeitung therapeutischer Strategien

 

Anmeldung unter: Training der FM bei neurologischen Störungen