Konservative Rehabilitation der Schulter

Physiotherapie ist eine der ersten Behandlungsmaßnahmen bei Patienten mit Schulterschmerzen. Trotzdem stellen sich viele Fragen: Was hat der Patient genau? Welche Strukturen sind betroffen? Welche Behandlung ist die richtige? Welche Übungen sind jetzt notwendig?
Durch die unterschiedlichen Entstehungsursachen und den Einfluss angrenzender Gebiete auf die Schulterfunktion wie beispielsweise der Halswirbelsäule, ist eine differenzierte Untersuchung und eine genaue Abgrenzung zu anderen Bereichen eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.
Kursziel:

Sie lernen im Kurs, klinische Befunde spezifischen klinischen Bildern und Schulterpathologien zuzuordnen und die dazu beitragenden Faktoren zu erkennen. Weiterhin zeigt der Kurs Möglichkeiten auf, wie Schultersymptome gegen Symptome aus der Halswirbelsäule, dem Schultergürtel und dem neuralen System abgegrenzt werden können. Der Kurs vermittelt außerdem Grundprinzipien zur Effektivitätskontrolle der Behandlungsmaßnahmen.

 

Inhalte:

  • Anatomie & Biomechanik
  • Ätiologie & Pathogenese
  • Anamnese & physische Untersuchung
  • wichtige Schulterpathologien und ihre klinisches Präsentation
  • Differenzierung artikulärer, muskulärer, neuraler Strukturen
  • Managementstrategien in Theorie und Praxis