Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie e. V. bietet Ihnen ein Ausbildungskonzept auf höchstem Niveau an. Zudem stellt sie Interessierten an der Handtherapie eine Vielzahl an Informationen zur Verfügung. Hier ein kurzer Auszug, des Leistungsangebotes:

  • Arbeitsgruppen zu speziellen Themenschwerpunkten in Ihrer Nähe
  • Berufspolitische Aktivitäten zur Etablierung und Weiterentwicklung der Handtherapie in Deutschland inklusive der Synchronisation mit unseren europäischen und weiteren internationalen Nachbarn
  • Forum zum Informationsaustausch über handtherapeutische Themen
  • Aktuelle Informationen über Neuigkeiten in der Handtherapie auf der Website der DAHTH und über den Social Media Kanal Facebook
  • 2-mal jährlich erscheinende Zeitschrift für Handtherapie für Mitglieder kostenlos
  • Beteiligung am Jahreskongress der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie (DAH)
  • Unterstützung bei Fortbildungen und Symposien unter der Patronatschaft der DAHTH
  • Jährlicher Kongress gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Handtherapie (DGH)

1995 Vereinsgründung
1996-1999 Ausrichtung des 1.-4. Kongresses in Erlangen
2000 5. Jahrestagung in München
2001 1. DAHTH-Seminartage in Sendenhorst bei Münster1. Drei-Länder-Kongress (F, CH, D) in Straßburg (Frankreich)
2002 7. Kongress in Münster
2003 2. DAHTH-Seminartag in Sendenhorst
2003 8. Kongress mit dem Biberacher AK für Handtherapie, Friedrichshafen
2004 9. Kongress in Bad Neustadt / Saale2. Drei-Länder-Kongress (F;CH, D) in Basel (Schweiz)
2005 3. DAHTH-Seminartage in Mönchengladbach10. Kongress in Jena
2006 11. Kongress, ab diesem Jahr immer gemeinsam mit der DGH, in Heidelberg
2007 12. Kongress in Berlin
2008 13. Kongress in Hamburg
2009 14. Kongress in Tübingen
2010 15. Kongress in Nürnberg
2011 16. Kongress in Bonn
2012 17. Kongress in Lübeck
2013 18. Kongress in Düsseldorf
2014 19. Kongress in Baden-Baden
2015 20. Kongress in Ludwigsburg

Für Mitglieder

  • Vergünstigungen bei den DAHTH-Modulen und beim Jahreskongress der DAHTH/DGH
  • Jährliche Mitgliederversammlung
  • Veröffentlichung von Behandlungsadressen auf der Landkarte
  • Regionalgruppen
  • Download älterer Ausgaben der Zeitschrift für Handtherapie
  • Teilnahme am Visitor-Programm, bei dem die Möglichkeit besteht, bei Handtherapeuten im In- und Ausland zu hospitieren, bzw. selbst Hospitantenplätze anzubieten
  • Stipendien im Bereich der Handtherapie